KLAR! e.V.

kein Leben mit atomaren Risiken
 

Herzlich Willkommen 

ja zum geordneten Atomausstieg - Aktionstag in Winterthur 29.10.2016

Herzlich willkommen auf der Homepage von KLAR!. Wir möchten Sie über Aktuelles im Zusammenhang mit dem Atommüllendlager in Benken (CH) informieren. Schauen Sie sich bitte auf unserer Homepage um. Wenn Sie Fragen haben, dann schreiben Sie uns.

 

Schweiz Dezember 2016:

 Mit Bedauern nimmt die Allianz «für den geordneten Ausstieg aus der Atomenergie» die Ablehnung der Atomausstiegs-Initiative zur Kenntnis. 

 

 

3. März 2018
Stellungnahme von KLAR! zur Vernehmlassung des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK) zu Etappe 2 des Sachplans geologische Tiefenlager.


weitere Veranstaltungen siehe Termine 


Die Jahreshauptversammlung 2018 wird am 16. Mai stattfinden !

Mittwoch: 16. Mai 2018. Beginn um 18:30 Uhr, Ekkehardstraße 10 in Singen,
solarcomplex-Vortragsraum im 3. OG. 

ab 19:30 Uhr: Vortrag von Ulrike Elliger (Vorsitzende Hochrhein Aktiv e.V.) und
Thomas Feer (Präsident Grüne Weinland) „Safety first – Wie Sicherheit entsteht“ (ca.
45 Minuten) mit anschl. Fragerunde und Diskussion. Der Vortrag wurde am 4.
Februar im Rahmen der Matinée von KLAR! Schweiz, Kernfrauen, Weinländer
Widerstand in Marthalen gehalten. Ulrike Elliger und Thomas Feer sind langjährige
Mitglieder der Delegiertenkonferenz von Zürich Nordost (= Benken) und auch in der
Fachgruppe Sicherheit.

Rückblick: Jahreshauptversammlung 2017 von KLAR! e.V.

am Dienstag 9. Mai 2017 um 18:30 Uhr 
im Gasthof Kreuz in Singen in der Mühenstr. 13.

Dazu sind alle Mitgliederinnen und Mitglieder sowie andere Interessierte recht herzlich eingeladen. Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

1. Begrüßung
2. Rechenschaftsbericht des Vorstandes
3. Rechenschaftsbericht der Kassiererin und Kassenprüfer
4. Aussprache
5. Entlastung
6. Neuwahlen von Vorstand und Kassenprüfung
7. Verschiedenes
8.  Vortrag

Ab 20 Uhr folgt nach einer kurzen Pause der Vortrag von Cornelia Hesse-Honegger

"Die Macht der schwachen Strahlung"

Cornelia Hesse-Honegger berichtet von ihrer Arbeit als naturwissenschaftliche Illustratorin. Sie zeichnet seit Jahrzehnten Insekten, die durch Gifte oder radioaktive Strahlung geschädigt wurden. Genetische Schäden werden auch durch die "normale" radioaktive Strahlung verursacht, wie sie in der Nähe von AKWs bestehen. Jede radioaktive Niedrigstrahlung schädigt Lebewesen und muss vermieden werden.

KLAR informiert an Infoständen

KLAR! bittet die Schweizer Regierung in einem Brief, den ältesten Reaktor der Welt Beznau endgültig stillzulegen

am 25.9.2016 beim Ökomarkt in Engen

Dies wurde auf der Jahreshauptversammlung am 26.4.2016 einstimmig beschlossen. 
Hier geht es zum Brief an die Schweizer Regierung

Jetzt antwortet uns die Bundesrätin Doris Leuhard als Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK. Darin wird auf die Abstimmung zur Atomausstiegsinitiative in der Schweiz am 27.11.2016 verwiesen. Auf die fundierten fachlichen Argumente für eine Stilllegung nach fast 48 Jahren Betriebsdauer wird jedoch nicht eingegangen. 
Hier geht es zum Brief von der Schweizer Regierung

Auch KLAR! hat im Juni 2016 mit vielen anderen Gruppen aus dem AKW-Widerstand die Stellungnahme zum Ergebnis der Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe unterschrieben.

"Außer Spesen nichts gewesen"
Hier gibt es den Text

 


 


KLAR! e. V. (Deutschland) ist von besorgten Bürgerinnen und Bürgern aus Süddeutschland und der Schweiz im Januar 2003 gegründet worden. 
Auslöser sind die Pläne der Schweiz, ihren gesamten hochaktiven Atommüll in unmittelbarer Nähe zur deutschen Grenze im Züricher Weinland bei Benken zu vergraben.